AKTUELLES

SG ET (Spielgemeinschaft WSV Eisenerz/VBV Trofaiach)

Alle Schülerliga-Mädchen, die an den Schulen BG/BRG Leoben /NSMS Trofaiach und NSMS Eisenerz Volleyball spielen, sind auch Mitglieder unserer Spielgemeinschaft WSV Eisenerz/VBV Trofaiach. Insgesamt nahm die SG ET mit 20 Mannschaften an den steirischen U11 (Supermini), U12 (Mini), U13 (Midi) Meisterschaftenteil und U15 (Schülerinnen) und konnte sich jeweils mit 2 bis 3 Mannschaften für die jeweilige Finalrunde qualifizieren!

 

ET verteidigt steirischen Meistertitel U11 , U12, U13 und erreichte 2. Platz U15

U11
Auf insgesamt sechs Spielfeldern fanden am Donnerstag, 21.5.15 in der SH Eisenerz die steirischen U11-Meisterschaften sowohl bei den Burschen als auch bei den Mädchen statt, bei den Buben gewann UVC Graz 1 vor Fürstenfeld 2 und UVC Graz 2, bei den Mädchen war SG ET 1 vor TSV Hartberg und ET 2 siegreich.
Eisenerz/Trofaiach 1 mit Veronika Balaj, Linda Eibl und Eibel Anna,
Eisenerz/Trofaiach 2 mit Kassegger Celina, Pejic Vanessa, Reiter Larissa, Widhalm Julia
ET 1 war in allen Spielen ungefährdet, ET 2 erreichte den ---Platz. Das nicht unbescheidene Ziel von Veronika, Lind und Co. ist nun, auch bei den österreichischen Meisterschaften am 6. und 7. Juni in Graz den Vorjahresmeistertitel zu verteidigen.

U12 ET1u2 LM15 bearbGold und Silber bei den steirischen Meisterschaften U12
Doppelsieg: 1. Eisenerz/Trofaiach 1, 2. Eisenerz/Trofaiach 2, 3. TSV Hartberg 1
Anders als bei der U11 war aber das Finale bei den größeren Mädchen eine klare Angelegenheit der SG ET. Die Hartbergerinnen mussten sich mit Platz 3 begnügen. Die 16 besten von insgesamt 50 steirischen U12 Mädchenteams und die 12 besten Burschenteams (von 20) trafen sich im BSZ Hartberg zum Landesfinale:
Bei den Burschen war ET nicht vertreten, umso eindrucksvoller präsentierten sich die zwei vertretenen weiblichen Mannschaften:
1. Allianz Eisenerz/Trofaiach 1 (Celina Wickl, Melissa Streicher, Romana Stojcevic, Lara Podlipny, Dragana Ilic)
2. Allianz Eisenerz/Trofaiach 2 (Nömayer Kathi, Mara Pump, Anja Brandstätter, Sadie Qorri)
3. TSV Hartberg 1
ET1 und ET2 gewannen alle ihre Spiele klar, lediglich das interne Duell um Platz 1 war mit 25:15 eine eher knappe Angelegenheit.

Gold bei den steirischen Meisterschaften U13
Drei Mannschaften qualifizierten sich für die Finalrunde der letzten 8 Mannschaften, die in Feldbach ausgetragen wurde. SG ET2 und 3 erreichten die Plätze 4 und 5. Ungefährdet war die Mannschaft 1 mit Celina Wickl, Streicher Melissa, Laurita Balaj, Resi Grentner und Kapitänin Julia Mitter. Ohne eine Satzniederlage verteidigten sie den Vorjahrestitel!

Silber bei den steirischen Meisterschaften U15
Ein packendes Finalspiel zwischen SG ET und Hartberg fand in der Brucker Sporthalle statt. SG ET verlor nach klar gewonnenen 1. Satz denkbar knapp den 2. Satz mit 24:26 und das Spiel mit 2:1 Sätzen. Unsere Mannschaft schaffte trotzdem die Qualifikationsrunde für die Österreichische U 15- Meisterschaft.

OEM U12 2Mai 15 bearbSG WSV Eisenerz/VBV Trofaiach ist österreichischer Meister U12 und U13
Die erste Titelverteidigung ist geschafft, die Mädchen der SG WSV Eisenerz/VBV Trofaiach dürfen sich auch heuer wieder österreichische Meister der U12 weiblich nennen!
In Oberndorf bei Salzburg fanden die diesjährigen Meisterschaften der U12 der Mädchen statt. Als steirischer Meister war das Team von Trainer Heinz-Peter Koch zusammen mit Vizemeister TSV Hartberg für das Bundesfinale qualifiziert. In der Vorrunde gewannen die ET-Girls (Celina Wickl, Melissa Streicher, Anja Brandstetter, Romana Stojcevic, Kathrin Nömayer, Mara Pump und Sadie Qorri) klar gegen Oberndorf, Volders und Oberschützen, im Viertelfinale siegten sie über die Brückl Hotvolleys und im Semifinale gegen SV Schwechat-Sokol.
Finalgegner war das spielerisch starke Team des VC Tirol, welches aber der Wucht der Angriffsschläge der Steirerinnen wenig entgegenzusetzen hatte, sodass der erste Satz sehr deutlich mit 25:12 an die Steirerinnen ging. Der zweite Durchgang verlief etwas ausgeglichener, die ET-Mädels agierten zu vorsichtig, der erspielte Vorsprung wurde aber letztlich mit 25:21 sicher ins Ziel gebracht.
Für Kapitän Celina Wickl und ET war es der nunmehr fünfte österreichische Meistertitel in den letzten beiden Jahren, trotzdem war die Freude auch diesmal riesengroß.

OEM U13 17Mai 15 bearbZwei Wochen nach den U12-Mädels schafft GIWOG WSV Eisenerz/VBV Trofaiach auch die Titelverteidigung bei den österreichischen U13 Meisterschaften in Pöchlarn (NÖ).
„Die Mädchen trafen im Halbfinale auf den haushohen Favoriten und Titelverteidiger Eisenerz/Trofaiach, der mit den in allen Belangen unterlegenen Wienerinnen kurzen Prozess machte und auch im Finale zeigte, dass sie aus der Vortagesniederlage gegen SV Schwechat-Sokol gelernt hatten und sich klar durchsetzten“, schrieb Vienna Hotvolleys Trainerin Charlotte Schützenhofer über den Finaltag.
Schlecht waren die Wienerinnen gegen die ihren Frust aus der durchwachsenen Vorrundenleistung spielenden Steirerinnen jedoch nicht, Theresa Grentner, Celina Wickl, Meli Streicher, Julia Mitter, Laurita Balaj, Anja Brandstätter, Romana Stojcevic und Jessica Kainrath zeigten sich im Semifinale nur endlich von ihrer Sonnenseite. Im Finale gegen die körperlich starken Spielerinnen von SV Schwechat/Sokol Wien kehrte Angst ins Spiel der Steirerinnen zurück und sie agierten wieder etwas verkrampft. Da ET aber im Angriff variantenreicher, mit veränderter Verteidigungstaktik und mit einer wesentlich niedrigeren Fehlerquote beim Service als am Vortag spielte, konnte man sich nach der zweiten technischen Auszeit absetzen und den Satz halbwegs sicher gewinnen.
Noch besser lief es für die Sportlerinnen von U13-Namenssponsor GIWOG (www.giwog.at) im zweiten Satz. Diesmal legten die Mädels bereits nach der ersten technischen Auszeit einen Zahn zu und gewannen sicher 2:0.

Die Qualifikationsrunde der U 15 Mannschaft in Vorarlberg und die ÖMS der U11 Mannschaft in Graz stehen im Juni noch an.

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden